Infobox
Zeile 1
Zeile 2

Zeile 3 Zeile 4
Zeile 5

Aktuelles

aus den Forschungseinrichtungen und der Betriebsgesellschaft

Elementarteilchen-Spurensuche auf der UFS

Im April 2021 wurde in einer Kooperation zwischen der Universität Prag, der Universität Augsburg, dem DLR Institut für Raumfahrtsysteme Bremen und dem Deutschen Fernerkundungsdatenzentrum (DFD) des DLR in Oberpfaffenhofen im Messlabor des Helmholtz Zentrums München, Institut für Strahlenmedizin ein Elementarteilchen-Detektor aufgebaut.

Der Timepix3 Detektor misst kontinuierlich und in Echtzeit den Fluss und die Winkelverteilung der Sekundärteilchen, die beim Auftreffen kosmischer Strahlung auf die Erdatmosphäre entstehen, sowie die Aktivität der Tochterprodukte des aus dem lokalen Gestein austretenden Radons. Der Messaufbau wird vom Institut für Experimentelle und Angewandten Physik der Tschechischen Technischen Universität Prag (IEAP CTU) zur Verfügung gestellt, dessen Fokus unter anderem auf der Entwicklung von Detektorsystemen für Experimente der Kern-, Astro-, Teilchen- und Weltraumphysik liegt. In Kooperation mit dem Deutschen Fernerkundungsdatenzentrums des DLR und  der Universität Augsburg wird u.a. der Zusammenhang zwischen atmosphärischen Dichtefluktuationen (bedingt durch atmosphärische Wellen) und dem auf der Erdoberfläche detektierter Fluss von Sekundärteilchen untersucht.